So verschieden wie die Nöte der Menschen sind, so sehr unterscheiden sich auch die Formen, die ein Dienst (griechisch diakonia) aus Liebe (lateinisch caritas) zum Nächsten annehmen kann. Die deutsche Administratur der Nordisch-katholischen Kirche plant, in absehbarer Zeit ein eigenes diakonisch-caritatives Projekt durchzuführen, das vom Martinuswerk (s.u.) gefördert werden wird.

In der Zwischenzeit unterstützt die geistliche Leitung unserer Mission die folgenden Werke.

Darüber hinaus engagieren sich unsere Mitglieder in vielerlei Weise vor Ort für ihre Mitmenschen. Dabei sammeln sie die Erfahrung, dass man durch das gezielte Teilen von Mitteln, Zeit und Aufmerksamkeit etwas viel Wertvolleres gewinnen kann — denn einen freudigen Geber hat Gott lieb (2 Kor 9,7 = Spr 22,8).

Manchmal zeigt sich der so erlangte Segen ganz unerwartet und doch sehr konkret … Kürzlich zum Beispiel gab uns ein Künstler in sozialen Schwierigkeiten den Auftrag, ein von ihm komponiertes Musikstück zu verbreiten:

komponiert und gespielt von Chris
(derzeit wohnsitzlos in Düsseldorf)

Förderverein: Martinuswerk

v.l.n.r.: Michael Berghoff (Schatzmeister), Prof. F. Irenäus Herzberg (Bischofsvikar), Reiner Gerte (Kirchenvorsteher), Dr. Daniel Gerte (Vorsitzender/Generalvikar), Gabi Gerte (Protokollantin)

Da wir weder Kirchensteuermittel noch staatliche Zuwendungen erhalten, sind wir auf Unterstützung angewiesen:

  • durch Gebet;
  • durch praktische Mitwirkung in Gottesdienst, Caritas und Verkündigung;
  • durch Spenden, die sowohl der tätigen Nächstenliebe als auch unserer kirchlichen Arbeit zugute kommen.

Für die ordnungsgemäße Verwaltung der weltlichen Belange unserer Mission haben wir das Martinuswerk e.V. gegründet. Vom Finanzamt Lippstadt als gemeinnützig anerkannt, kann dieser rechtsfähige Verein insbesondere Zuwendungsbestätigungen ausstellen.

Aufgabe des Vereins ist die Förderung kirchlicher Angebote […]. Der Vereinszweck wird verwirklicht
(a) durch Einrichtung und Unterhalt von sakralen und gemeinschaftlichen Räumlichkeiten
(b) durch caritative und seelsorgliche Dienste sowie
(c) durch religiöse Bildungsangebote.“

(§ 3.2 der Vereinssatzung)

Die Mitgliedschaft steht allen offen, die sich mit den Zielen des Vereins identifizieren. Eine Kirchenmitgliedschaft ist damit ausdrücklich nicht verbunden; der Verein verfolgt insofern auch ein ökumenisches Anliegen.

Spendenkonto
Martinuswerk e.V.
IBAN: DE70 4146 0116 8516 8514 00
BIC: GENODEM1SOE
(Volksbank Hellweg eG)

Vereinssitz: Warstein
Vereinsregister: Amtsgericht Arnsberg, Nr. 1850

Vorsitzender: Generalvikar Dr. Daniel Gerte
Schatzmeister: Dipl.-Ing. Michael Berghoff

Das Martinuswerk wurde im August 2019 durch Bischof Dr. Roald Nikolai Flemestad als bischöfliche Institution der altkatholischen Union von Scranton anerkannt.

v.l.n.r.: Abt Michael OPR, Dipl.-Ing. Michael Berghoff, Bischof Roald N. Flemestad, Generalvikar Dr. Daniel Gerte

Postanschrift:
Martinuswerk e.V.
z.H. Dr. Daniel Gerte
Postfach 21 01
59566 Warstein

Bitte teilen Sie uns Ihre Anschrift mit, damit wir Ihnen jeweils zu Beginn des folgenden Kalenderjahres Ihre Zuwendungen für Ihre Einkommensteuererklärung bestätigen können.

Herzlichen Dank!

Der Mitgliedsantrag zum Herunterladen.